• Homepage
  • >
  • S
  • >
  • Silvio Rodríguez-De la ausencia y de ti

Silvio Rodríguez-De la ausencia y de ti

Songtexte & Übersetzung: Silvio Rodríguez – De la ausencia y de ti Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von Silvio Rodríguez! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben S von Silvio Rodríguez und sieh, welche Lieder wir mehr von Silvio Rodríguez in unserem Archiv haben, wie z. B. De la ausencia y de ti .

ORIGINAL SONGTEXTE

Ahora sólo me queda buscarme de amante
la respiración.
No mirar a los mapas, seguir en mi mismo,
no andar ciertas calles, olvidar que fue mío
una vez cierto libro.
O hacer la canción
Y decirte que todo esta igual:
la ciudad, los amigos y el mar.
Esperando por ti,
esperando por ti.  Sigo yendo a Teté semana por semana,
¿te acuerdas de allá?
Hoy habló de fusiles despidiendo muertos.
Yo sé que ella me ama, es por eso tal vez
que te siento en su sala,
aunque ahora no estás.
Y se siente en la conversación,
o será que tengo la impresión,
de la ausencia y de ti,
de la ausencia y de ti.  No quisiera un fracaso en el sabio delito
que es recordar.
Ni en el inevitable defecto que es
la nostalgia de cosas pequeñas y tontas
Como, en el tumulto,
pisarte los pies.
Y reír y reír y reír;
madrugadas sin ir a dormir.
Sí, es distinto sin ti.
Muy distinto sin ti.  Las ideas son balas hoy día y no puedo
usar flores por ti.
Hoy quisiera ser viejo y muy sabio y poderte
decir lo que aquí no he podido decirte,
hablar como un árbol
con mi sombra hacia ti.
Como un libro salvado en el mar,
como un muerto que aprende a besar,
para ti, para ti.
Para ti, para ti. 

ÜBERSETZUNG

Jetzt bleibt mir nur, mir als Geliebte
die Atmung zu machen.
Nicht auf die Karten zu schauen, mir selbst zu folgen,
bestimmte Straßen nicht zu betreten, zu vergessen, dass
einmal ein gewisses Buch mein war.
Oder das Lied zu machen
und dir zu sagen, dass alles gleich geblieben ist:
die Stadt, die Freunde und das Meer.
Auf dich wartend,
auf dich wartend. Ich gehe jede Woche immer noch nach Teté
erinnerst du dich daran?
Heute spreche ich von Gewehren, die Tote verschicken.
Ich weiß, dass sie mich liebt, vielleicht spüre ich dich deswegen
jetzt in ihrem Salon,
obwohl du nicht da bist.
Und man spürt es im Gespräch,
oder vielleicht habe ich den Eindruck,
von der Abwesenheit und von dir,
von der Abwesenheit und von dir. Ich wünsche mir kein Scheitern im weisen Verbrechen
das Erinnern heißt.
Auch nicht im unvermeidlichen Fehler,
der die Sehnsucht nach kleinen und dummen Dingen ist.
Zum Beispiel, dir im Tumult
auf die Füße zu treten.
Und zu lachen und zu lachen und zu lachen;
Morgengrauen, ohne schlafen zu gehen.
Ja, es ist anders ohne dich.
Sehr anders ohne dich. Heute sind die Ideen Kugeln und ich kann für dich
keine Blumen verwenden.
Heute wäre ich gerne alt und sehr weise, um dir sagen zu können
was ich dir hier nicht habe sagen können,
zu sprechen wie ein Baum
mit meinem Schatten in deine Richtung.
Wie ein errettetes Buch im Meer,
wie ein Toter, der lernt, zu küssen,
für dich, für dich.
Für dich, für dich. 

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen