Ultimo-Aperitivo Grezzo

Songtexte & Übersetzung: Ultimo – Aperitivo Grezzo Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von Ultimo! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben U von Ultimo und sieh, welche Lieder wir mehr von Ultimo in unserem Archiv haben, wie z. B. Aperitivo Grezzo .

ORIGINAL SONGTEXTE

Aperitivo grezzo
Dai fai alle cinque al parcheggio
Due, tre, quattro del Capo infondo lo sai che li prendo
C'è già Marchino che sorride, c'ha l'occhio un po' spento
Con Leo vicino che non parla ma c'ha il mondo dentro
Ricordo che eravamo pochi ma sempre felici
Il paradosso è che all'aereo sai preferivo la bici
Quando mi trovo in situazioni con gente in cravatta
Mi sento a disagio mentre parlano della vacanza
Fatta coi figli che frequentano la scuola migliore
Con quel sorriso di chi pensa d'avere ragione
Io che cantavo nel parcheggio con Adriano e Alessandro
Per me l'arte nasce in strada e diventa poi altro, seh Vorrei svegliarmi presto la mattina, wouh oh oh oh
E ritrovare tutto com'era prima, oh oh oh oh
Invece adesso sai mi sveglio e mi sento incostante
Non so ancora che strada prendere
Invece adesso non ho tempo e mi sento distante
Da quello che volevo essere Aperitivo grezzo e poi ritornavo per cena
Ma non mangiavo e la saltavo come una preghiera
Con mamma che diceva "Nicco che faccia che hai messo"
Io che in silenzio dicevo "Scusa, me ne vado a letto"
Non dirmi come devo fare
Non darmi consigli, non fare commenti
Non fare morale, sto giù di morale
La mia vita è uguale senza i tuoi commenti
È pieno di artisti che scrivono dischi
Si sentono tristi ma sono affaristi
Io sono cresciuto con Blasco in macchina
In sette a pompare i suoi dischi, eh oh
Guarda che dici
Sono cambiato? Non penso
Ho gli stessi amici e non mi fido del resto
Io mando avanti soltanto la parte senza emozioni
Perché tra bestie vinci se il tuo pianto lo riponi
Ho una scorta di giornate che uso quando sono in basso
Perché vivere scrivendo è come uscire da un collasso
Non riesci, cadi a pezzi, seduto tra i miei complessi
Mi appoggio sui miei dubbi, tanto son' sempre gli stessi
E non importa quanto sudi ma conta quello che dici
Posso urlare col sorriso e ci sei tu tra gli obiettivi
Tu che hai avuto la fortuna
E adesso predichi e rimproveri
Ma è facile esser grande riempito d'oro tra i più poveri Vorrei svegliarmi presto la mattina, woh oh oh oh
E ritrovare tutto com'era prima, oh oh oh oh
Invece adesso sai mi sveglio e mi sento incostante
Non so ancora che strada prendere
Invece adesso non ho tempo e mi sento distante
Da quello che volevo essere 

ÜBERSETZUNG

Roher Apperitiv
Komm, um 5 am Parkplatz
2,3,4ter Shot, im Grunde weißt du dass ich sie nehme
Marchino ist schon da, der lacht, ein Auge etwas erloschen
Mit Leo daneben, der nicht spricht aber die Welt innen drinnen
Ich erinner mich, wir waren wenige, aber immer zufrieden
Das Paradoxe ist, ich nahm lieber das Fahrrad als das Flugzeug
Wenn ich mich in Situationen mit Menschen in Krawatte wiederfinde
Fühl ich mich Unwohl während sie vom Urlaub reden
Gemacht mit den Söhnen die auf die bessere Schule gehen
Mit dem Lächeln von dem der denkt, Recht zu haben
Ich der mit Adriano und Alessandro auf dem Parkplatz sang
Für mich wird die Kunst auf der Straße geboren und wird dann was anderes, jah Ich möchte morgens aufwachen
Und alles wie vorher wiederfinden
Stattdessen, weißt du, wache ich auf und fühl mich inkonstant
Ich weiß noch nicht welchen Weg ich nehme
Stattdessen habe ich keine Zeit und fühle mich distanziert
Von dem, der ich sein wollte Roher Appertitiv und dann kam ich zum Abendessen nach Hause
Aber ich aß nichts und übersprang es wie ein Gebet
Mama die sagte: "Nico, was hast du für ein Gesicht aufgesetzt"
Ich der schweigend sagte: "Entschuldigung ich gehe ins Bett."
Sag mir nicht wie ich es machen soll
Gib mir keine Ratschläge, keine Kommentare
Spiel nicht die Moral, ich bin unten mit der Moral
Mein Leben ist das gleiche ohne deine Kommentare
Es ist voll mit Künstlern, die Alben schreiben
Sie fühlen sich traurig aber machen Geschäfte
Ich bin aufgewachsen mit Blasco im Auto
Zu siebt haben wir seine Alben dröhnen lassen
Schau was du sagst
Ich hab mich verändert? Ich denke nicht
Ich hab dieselben Freunde und vertrau dem Rest nicht
Ich schiebe nur die Seite vor ohne Emotionen
Denn zwischen Bestien gewinnst du nur wenn du dein Weinen unterdrückst
Ich habe einen Vorrat an Tagen die ich nutze wenns mir schlecht geht
Weil schreibend zu Leben ist wie einem Zusammenbruch zu entgehen
Du schaffst es nicht, zerfällts in Stücke, sitzend zwischen meinen Komplexen
Ich stütze mich auf meine Zweifel, es sind eh immer dieselben
Und es zählt nicht wie viel du schwitzt es zählt was du sagst
Ich kann mit einem Lächeln schreien und es bist du eins von den Zielen
Du, die das Glück hatte
Und jetzt predigst du und machst Vorwürfe
Aber es ist einfach groß zu sein, gefüllt mit dem Gold zwischen den Armen Ich möchte morgens aufwachen
Und alles wie früher vorfinden
Stattdessen, weißt du, wach ich auf und fühl mich inkonstant
Ich weiß noch nicht welchen Weg ich gehen soll
Stattdessen hab ich keine Zeit und fühl mich weit weg,
von dem der ich sein wollte 

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen