• Homepage
  • >
  • T
  • >
  • therion – fly to the rainbow

therion – fly to the rainbow

Songtexte & Übersetzung: therion – fly to the rainbow Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von therion! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben t von therion und sieh, welche Lieder wir mehr von therion in unserem Archiv haben, wie z. B. fly to the rainbow .

ORIGINAL SONGTEXTE

I don't live today

Rain in the sky made the world fly

Into time, back beyond time

Sun in the sky made the world fly

Into time, back beyond time

Well, I lived in magic solitude

Of cloudy-looking mountains

And a lake made out of crystal raindrops

Roaming through space, two thousand years ago

I've seen the city of Atlantis

Sinking into eternal darkness

Somewhere in the blue distance

Are those long forgotten trees of yore

A broken violin floating alone in December

Darkness everywhere and nothing more

Symbol, strange melancholy

Painted torrid colors to a sky of green

Candle, breathing one night only

Far away, in chillness, bleak, unseen

Drifting galley, ghostlike shadow

Set sail to catch and kill the time

Echoes wandering down an endless meadow

Search for a thing, sublime

Fly to the rainbow

Fly away, so far away

ÜBERSETZUNG

Ich lebe heute nicht

Der Regen am Himmel ließ die Welt fliegen

In die Zeit, zurück über die Zeit

Die Sonne am Himmel brachte die Welt zum Fliegen

In die Zeit, zurück in die Zeit

Nun, ich lebte in magischer Einsamkeit

Mit wolkenverhangenen Bergen

Und einem See aus kristallenen Regentropfen

Ich schwebte durch den Raum, vor zweitausend Jahren

Ich habe die Stadt Atlantis gesehen

In ewiger Finsternis versinken

Irgendwo in der blauen Ferne

sind jene längst vergessenen Bäume von einst

Eine zerbrochene Geige schwebt allein im Dezember

Dunkelheit überall und nichts mehr

Symbol, seltsame Melancholie

Gemalt in glühenden Farben zu einem Himmel aus Grün

Kerze, die nur eine Nacht atmet

Weit weg, in der Kühle, düster, ungesehen

Driftende Galeere, geisterhafter Schatten

Setzt die Segel, um die Zeit zu fangen und zu töten

Echos wandern auf einer endlosen Wiese

Suche nach einem Ding, erhaben

Fliege zum Regenbogen

Flieg weg, so weit weg

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen