• Homepage
  • >
  • T
  • >
  • the stone coyotes – four times gone

the stone coyotes – four times gone

Songtexte & Übersetzung: the stone coyotes – four times gone Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von the stone coyotes! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben t von the stone coyotes und sieh, welche Lieder wir mehr von the stone coyotes in unserem Archiv haben, wie z. B. four times gone .

ORIGINAL SONGTEXTE

Call it what you want - an illusion

Some departure of the mind

You can say I'm suffering from delusions

But I say that I tapped the line

I was standing in some other country

Outside this century

I looked at my watch and it was stopped at

925 A.D.

I was One, Two, Three

Four times gone

Vague shapes took form that night

There were girls with dangling earrings on

Standing outside of brightly lighted places

And they spoke to me in the hours before the dawn

They said, "Where you laugh others have laughed

Where you cry others have cried

And where we sleep you will sleep some day

Across the Great Divide"

And they gathered 'round and shouted out

"What are you doing here?"

I said, "I don't know, I'm not sure,

I haven't got a clue"

And right then they disappeared

I guess that's all there was to it

A glimpse, an impression - nothing more

Then I put my hand right through it

And I was once again this side of the Door

ÜBERSETZUNG

Nennen Sie es, wie Sie wollen - eine Illusion

Ein Abgang des Geistes

Sie können sagen, ich leide an Wahnvorstellungen

Aber ich sage, dass ich die Leitung angezapft habe

Ich stand in einem anderen Land

Außerhalb dieses Jahrhunderts

Ich sah auf meine Uhr und sie blieb stehen bei

925 A.D.

Ich war eins, zwei, drei

Viermal weg

Vage Formen nahmen in dieser Nacht Gestalt an

Da waren Mädchen mit baumelnden Ohrringen

Sie standen vor hell erleuchteten Orten

Und sie sprachen zu mir in den Stunden vor der Morgendämmerung

Sie sagten: "Wo du lachst, haben andere gelacht.

Wo du weinst, haben andere geweint

Und wo wir schlafen, wirst du eines Tages schlafen

Jenseits der großen Kluft"

Und sie scharten sich umeinander und riefen

"Was machst du denn hier?"

Ich sagte: "Ich weiß es nicht, ich bin nicht sicher,

Ich habe keinen Schimmer"

Und in diesem Moment verschwanden sie.

Ich schätze, das war's dann auch schon.

Ein flüchtiger Blick, ein Eindruck - mehr nicht.

Dann steckte ich meine Hand da durch

Und ich war wieder auf dieser Seite der Tür.

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen