rednex – mckenzie brothers

Songtexte & Übersetzung: rednex – mckenzie brothers Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von rednex! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben r von rednex und sieh, welche Lieder wir mehr von rednex in unserem Archiv haben, wie z. B. mckenzie brothers .

ORIGINAL SONGTEXTE

- The McKenzie brothers just reached their limits. It's now mid-August and two months have passed since the new marshall Mike Monroe came to town. He'd already put Joe and Jeramiha six feet under.

They were drunk as the skunks, they were on their way back from the saloon. They passed Steve Harlow's range to wrestle some cattle. The marshall and his deputies showed up and shot 'em in the neck. The most bloody fireworks Dog Head City had ever seen. Jim, the oldest brother and head of the clan since father Judas got his head blown of in a gunfight, saddled up his horse and went in to town, just to set things straight with the marshall. On his way to town he rode past his uncle Jock's to fill him in about Joe and Jeramiha.

"Looks like the marshall wants a war and he's gonna get one", Jock said. "I'll send a message out for brother James, your uncle. Remember him? You met at the wedding when he stole your cousin Julia from the groom." Meanwhile, in town, marshall Monroe and his deputies were drinking their heads off and shootin' run away chickens to celebrate the passing of the McKenzies.

Next morning, the McKenzie clan were ready to set things straight with the marshall and his men. They sent little John into town to lure 'em out and into a trap, so they can shoot 'em dead.

John came to town, walked into the saloon, saw the marshall eatin' lunch. Baked beans, sollie belly and a tun of brew. He saw his chance to be a man, he'd always been a little boy in the clan. He wiped his sweat of his hands and said: "Hey scumbag, this town ain't big enough for the two of us. You killed my two brothers and now, it's your time to kiss the dust. Get ready to slap leather."

But before John even cleared his holster, the marshall had filled him with so much lead, it took six strong men to carry him out. Mike Monroe finished his meal, reloaded his gun, gathered his men and said: "It's time to finish the McKenzies, once and for all."

The McKenzie brothers

May Hell be your home

The McKenzie brothers

The end of your terrordome

The McKenzie brothers

May Hell be your home

The McKenzie brothers

The end of your terrordome

After the final battle,

two miles north of Dog Head City,

just where the river breaks up

in to thoose beautiful cascades

before it melts in to Rickies Lake,

the McKenzie Brothers just

captured the town.

They went to a saloon near the court,

several pigs and chickens

where occupeing the floor,

and what some dirty men did....

well, I'll leave that for others to tell.

Gouvernant Brunte and his wife Labradora-Beth

placed on stools hanging on the bar

trying to avoid the brothers

by looking in another direction.

Among the other places they took care of

- to say the least, were the bank,

the library which was burned down,

and the jailhouse was left in ruins.

The very next day

a telegram reaches the lokal post office.

It said: the U.S Cavalery is moving south

to solve the problem with the McKenzie klan.

Bountyhunters where now seen all over the town.

After having read the telegram

Jack gathered the McKenzie klan.

Next destination: The cathouse in El Paso,

we better split town immediately.

They got to cross the Mexican border.

That is their only chance to survive.

Government set out a nation wide order:

Bring the McKenzies dead or alive.

ÜBERSETZUNG

- Die McKenzie-Brüder sind gerade an ihre Grenzen gestoßen. Es ist jetzt Mitte August und zwei Monate sind vergangen, seit der neue Marshall Mike Monroe in die Stadt kam. Er hatte Joe und Jeramiha bereits sechs Fuß unter die Erde gebracht.

Sie waren sturzbetrunken, sie waren auf dem Rückweg vom Saloon. Sie kamen an Steve Harlows Weide vorbei, um ein paar Rinder zu treiben. Der Marshall und seine Hilfssheriffs tauchten auf und schossen ihnen in den Nacken. Das blutigste Feuerwerk, das Dog Head City je gesehen hatte. Jim, der älteste Bruder und Anführer des Clans, seit Vater Judas bei einer Schießerei den Kopf weggeschossen bekam, sattelte sein Pferd und ritt in die Stadt, um die Sache mit dem Marshall zu klären. Auf seinem Weg in die Stadt ritt er bei seinem Onkel Jock vorbei, um ihn über Joe und Jeramiha zu informieren.

"Sieht so aus, als wolle der Marshall einen Krieg, und den wird er auch bekommen", sagte Jock. "Ich schicke eine Nachricht für Bruder James raus, deinen Onkel. Erinnerst du dich an ihn? Du hast ihn bei der Hochzeit kennengelernt, als er dem Bräutigam deine Cousine Julia weggenommen hat." Währenddessen tranken sich in der Stadt Marshall Monroe und seine Hilfssheriffs die Köpfe weg und schossen auf entlaufene Hühner, um das Ableben der McKenzies zu feiern.

Am nächsten Morgen war der McKenzie-Clan bereit, die Sache mit dem Marshall und seinen Männern zu klären. Sie schickten den kleinen John in die Stadt, um sie herauszulocken und in eine Falle zu locken, damit sie sie totschießen konnten.

John kam in die Stadt, ging in den Saloon und sah den Marshall beim Mittagessen. Gebratene Bohnen, Bratensoße und ein Fass Bier. Er sah seine Chance, ein Mann zu sein, im Clan war er immer ein kleiner Junge gewesen. Er wischte sich den Schweiß von den Händen und sagte: "Hey Drecksack, diese Stadt ist nicht groß genug für uns beide. Du hast meine beiden Brüder getötet und jetzt ist es an der Zeit, dass du den Staub küsst. Mach dich bereit, Leder zu klatschen."

Aber noch bevor John sein Holster löste, hatte der Marshall ihn mit so viel Blei gefüllt, dass es sechs starke Männer brauchte, um ihn hinauszutragen. Mike Monroe beendete seine Mahlzeit, lud seine Waffe nach, versammelte seine Männer und sagte: "Es ist an der Zeit, die McKenzies zu erledigen, ein für alle Mal."

Die McKenzie-Brüder

Möge die Hölle dein Zuhause sein

Die McKenzie-Brüder

Das Ende deines Terrordoms

Die Gebrüder McKenzie

Möge die Hölle dein Zuhause sein

Die Gebrüder McKenzie

Das Ende deines Terrordoms

Nach der letzten Schlacht,

zwei Meilen nördlich von Dog Head City,

dort, wo der Fluss sich in die wunderschönen

in diese wunderschönen Kaskaden

bevor er in den Rickies Lake schmilzt,

haben die McKenzie-Brüder gerade

die Stadt eingenommen.

Sie gingen in einen Saloon in der Nähe des Gerichts,

mehrere Schweine und Hühner

bevölkerten den Boden,

und was ein paar dreckige Männer gemacht haben....

nun, das überlasse ich anderen zu erzählen.

Gouvernant Brunte und seine Frau Labradora-Beth

saßen auf Hockern, die an der Bar hingen

und versuchten, den Brüdern auszuweichen

indem sie in eine andere Richtung schauten.

Zu den anderen Orten, die sie im Auge behielten

- waren, gelinde gesagt, die Bank,

die Bibliothek, die niedergebrannt wurde,

und das Gefängnis, das in Trümmern zurückgelassen wurde.

Schon am nächsten Tag

erreichte ein Telegramm das örtliche Postamt.

Es besagte: Die U.S. Kavallerie zieht nach Süden

um das Problem mit dem McKenzie-Klan zu lösen.

Kopfgeldjäger waren nun überall in der Stadt zu sehen.

Nachdem er das Telegramm gelesen hatte.

versammelte Jack den McKenzie-Klan.

Nächstes Ziel: Das Pathologenhaus in El Paso,

wir sollten sofort die Stadt verlassen.

Sie müssen über die mexikanische Grenze.

Das ist ihre einzige Chance zu überleben.

Die Regierung hat einen landesweiten Befehl erlassen:

Bringt die McKenzies tot oder lebendig.

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen