• Homepage
  • >
  • M
  • >
  • martinho da vila – vasco da gama

martinho da vila – vasco da gama

Songtexte & Übersetzung: martinho da vila – vasco da gama Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von martinho da vila! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben m von martinho da vila und sieh, welche Lieder wir mehr von martinho da vila in unserem Archiv haben, wie z. B. vasco da gama .

ORIGINAL SONGTEXTE

O caso é que o navegante filho de deuses marinhos. Traçou no mar um caminho pra chegar no Oriente. Zarpou e foi em frente naqueles mares bravios. Topou o desafio: outras terras, outras gentes. Lá, laia, laia, outras terras, outras gentes. Cruzou com feras tamanhas e heróis da mitologia. Provou sua valentia em grandiosas façanhas. Comprou e fez barganhas na busca de especiarias. Com ondas e maresia o mar é um perde e ganha. Mas a viagem valeu. Eis o Oriente afinal!. O seu feito monumental muitos outros feitos rendeu. Pra sua glórias e de seu lindo Portugal, tão legal. E a saga que escreveu inspirou Cabral. Lá, lá, laia, Vasco!. Lá, lá, laia, Vasco!. Diz que foi por acaso que aportou na Bahia. Ventos ou calmaria, hoje isso não vê ao caso. Dois mil, mil e quinhentos, quinhentos anos de história. Brasil chegou sua hora!. Vamos soprar puros ventos. Lá, laia, laia, vamos soprar outros ventos. Graças aos navegantes, o Vasco depois o Pedro. E até aos réus de degredo, mandados pra tão distante. Depois naus e galeras nos pés de alto almirante. E a cruz emocionante. . virou esfera das feras. Como o Gama que o batizou, se afirmou nas regatas. Pôs negros na Cruz de Malta, e fez uma revolução. Salve Nossa Senhora das Vitórias e os milagres de São Januário!. Nossa bandeira é o Santo sudário. E o Vasco é religião

ÜBERSETZUNG

Der Fall ist, dass der Navigator Sohn von Meeresgöttern. Er bahnte sich einen Weg durch das Meer, um den Orient zu erreichen. Er setzte die Segel und fuhr in diesen wilden Meeren voraus. Er nahm die Herausforderung an: andere Länder, andere Völker. Dort, dort, dort, andere Länder, andere Völker. Er kreuzte seine Wege mit großen Bestien und mythologischen Helden. Er bewies seine Tapferkeit in großen Taten. Er kaufte und feilschte auf der Suche nach Gewürzen. Mit Wellen und Seeluft ist das Meer eine Win-Lose-Situation. Aber die Reise war es wert. Sehen Sie endlich den Orient! Seiner monumentalen Leistung folgten noch viele weitere Taten. Für seine Herrlichkeiten und sein schönes Portugal, so kühl. Und die Saga, die er schrieb, inspirierte Cabral. Da, da, da, Vasco! Da, da, da, Vasco! Er sagt, er sei zufällig in Bahia gelandet. Wind oder Flaute, das ist heute nicht der Punkt. Zweitausend, eintausendfünfhundert, fünfhundert Jahre Geschichte. Brasilien, deine Zeit ist gekommen! Lassen wir reinen Wind wehen. Da, da, lass uns andere Winde wehen. Danke an die Navigatoren, Vasco und Pedro. Und sogar für die Gefangenen der Verbannung, die so weit weg geschickt wurden. Dann Schiffe und Galeeren auf hohen Admiralsfüßen. Und das aufregende Kreuz . . wurde zur Sphäre der Bestien. Wie Gama, der sie getauft hat, sich bei den Regatten durchsetzte. Er setzte Schwarze in das Malteserkreuz und machte eine Revolution. Gegrüßt sei die Muttergottes der Siege und die Wunder des Heiligen Januário! Unsere Flagge ist das Heilige Leichentuch. Und Vasco ist Religion

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen