Lonepsi-Le chien et le flacon

Songtexte & Übersetzung: Lonepsi – Le chien et le flacon Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von Lonepsi! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben L von Lonepsi und sieh, welche Lieder wir mehr von Lonepsi in unserem Archiv haben, wie z. B. Le chien et le flacon .

ORIGINAL SONGTEXTE

« Le chien et le flacon », c'est un poème de Baudelaire
C'est un court poème, un texte bref (presque une impression)
Dans ce poème, il raconte l'histoire d'un chien et de son maître
Le chien est tout content, heureux. Son maître aussi
Il tient dans sa main un flacon, qui contient un parfum (c'est presque un poème)
Il décide alors de faire sentir ce parfum à son chien qu'il aime
Le chien s'approche
Et, au moment de renifler ce qu'il y a dans le flacon
Il baisse sa queue, et commence à grogner
Il ne saisit pas encore l'univers qui lui est proposé
En voyant cette situation, Baudelaire finit par dire que ce chien est probablement comme le public
C'est-à-dire que pour qu'il continue à remuer la queue
Pour qu'il continue à être heureux, ce chien...
Il aurait fallu qu'on lui serve un bon mélange de culs, de queues, de pets, de pisses
De la merde, quoi
Autrement dit, il aurait fallu lui fournir un produit qui ne demande pas de faire d'effort
Parce que sinon, c'est intellectuellement trop coûteux pour lui
Pour ce chien
C'est vrai que, déceler les différents arômes que contient un parfum
Pour en comprendre son essence et sa complexité
Ça demande de l'énergie, ça demande un investissement, quoi
Et le chien, lui, n'en est pas capable
Il refuse de faire cet effort
Il préfère rester léger car, la légèreté est confortable
Plus confortable que n'importe quel acharnement
Alors...
Il reste heureux le chien, certes
Mais ce bonheur, je pense qu'il est très faible
Et j'aimerais faire un pas de côté par rapport à ce que l'auteur avance dans ce poème
J'aimerais faire un pari
En fait, j'aimerais parier sur mes auditeurs, sur mon public
Je suis persuadé que si je lui fais sentir mon flacon, mon parfum
Le parfum de mes textes, de mes notes, de ma voix, de mes respirations
Un parfum qui contient finalement une cinquantaine d'arômes qui s'imbriquent les uns les autres
Si le public parvient à faire l'effort intellectuel nécessaire pour reconnaître chacun des arômes que j'y ai déposé
Et bien il connaîtra des sensations et des émotions beaucoup plus importantes que s'il écoutait un bon mélange de merdes, hein
Des sensations qu'il a déjà ressenti, mais qu'il a difficilement retrouvé sur son chemin
Des ressentis rares qui ne peuvent s'obtenir que par le prix d'un effort
Bonheur, joie, larmes, souvenirs, inventions, limite, vide, infini, au revoir
Sans dire adieu
« Sans dire adieu » est le titre de mon projet
C'est le flacon que je vous propose 

ÜBERSETZUNG

"Der Hund und das Duftfläschchen" ist ein Gedicht von Baudelaire
Es ist ein kurzes Gedicht, ein kurzer Text (fast ein Eindruck)
In diesem Gedicht erzählt er die Geschichte eines Hundes und seines Herrchens
Der Hund ist vollkommen froh, glücklich. Und sein Herrchen auch
Er hält in seiner Hand ein Duftfläschchen, das ein Parfum enthält (es ist fast ein Gedicht)
Also entscheidet er sich, seinen Hund, den er liebt, an diesem Parfum riechen zu lassen
Der Hund nähert sich
Und in dem Moment, wo er am Parfum schnüffelt, senkt er seinen Schwanz und fängt an zu knurren
Er begreift noch nicht das Universum, das ihm angeboten wird
Als er diese Situation sieht, schließt Baudelaire daraus, dass dieser Hund wahrscheinlich wie das Publikum ist
Das bedeutet: Damit er weiterhin mit dem Schwanz weder, damit dieser Hund weiterhin glücklich ist, hätte man ihm eine gute Mischung aus Arschlöchern, Schwänzen, Fürzen, Pisse und Scheiße servieren müssen
Anders gesagt: man hätte ihm ein Produkt vorlegen müssen, das keine Bemühungen benötigt, denn andernfalls ist es intellektuell zu mühsam für ihn, für diesen Hund
Es stimmt, dass es Energie und Aufwand erfordert, die verschiedenen Aromen, die ein Parfum enthält, zu entdecken, um seine und seine Komplexität zu verstehen
Und der Hund selbst ist dazu nicht fähig
Er weigert sich, diesen Aufwand zu betreiben
Er bevorzugt es, unbeschwert zu bleiben, denn die Unbeschwertheit ist bequem
Bequemer als irgendein Engagement
Also...
Gewiss bleibt dieser Hund glücklich
Aber dieses Glück ist, denke ich, sehr schwach
Und ich würde mich gerne einen Schritt distanzieren, von dem, was der Autor in diesem Gedicht sagt
Ich würde gerne eine Wette abschließen
Eigentlich würde ich gerne auf meine Zuhörer, auf mein Publikum wetten
Ich bin davon überzeugt, dass, wenn ich sie an meinem Duftfläschchen riechen lasse, an meinem Parfum, das Parfum meiner Texte, meiner Notizen, meiner Stimme, meiner Atmung
Ein Parfum, dass schlussendlich fünfzig Aromen enthält, die sich miteinander verbinden
Wenn das Publikum es schafft, den notwendigen, intelektuellen Aufwand zu betreiben, um jedes Aroma, das ich darin [in dem Parfum] niedergelegt habe, zu erkennen, dann wird es viel wichtigere Empfindungen und Emotionen erleben, als wenn sie eine gute Mischung aus Scheiße hören würden
Empfindungen, die es [das Publikum] schon verspürt hat, aber die es schwer auf seinem Weg findet
Seltene Gefühle, die nur durch den Preis der Bemühung erzielt werden können
Glück, Freude, Tränen, Erinnerungen, Erfindungen, Grenzen, Leere, Unendlichkeit, auf Wiedersehen
Ohne lebe wohl zu sagen
"Ohne leb wohl zu sagen" ist der Titel meines Projekts
Das ist das Duftfläschchen, das ich euch anbiete 

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *