• Homepage
  • >
  • J
  • >
  • joao pedro e cristiano – o dono do mundo

joao pedro e cristiano – o dono do mundo

Songtexte & Übersetzung: joao pedro e cristiano – o dono do mundo Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von joao pedro e cristiano! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben j von joao pedro e cristiano und sieh, welche Lieder wir mehr von joao pedro e cristiano in unserem Archiv haben, wie z. B. o dono do mundo .

ORIGINAL SONGTEXTE

O dia tá nascendo é fim de madrugada,. O motor aquecendo, eu vou pegar a estrada,. O meu querer ficando, um beijo na amada,. O coração levando a carga mais pesada.. Um gole no café que ela fez com carinho,. Um Pai Nosso com fé pra não andar sozinho,. Acelerando leve eu saio de mansinho,. Nossa Senhora é a luz do meu caminho.. (Refrão). Lá vou eu, grudado no asfalto,. Caminhão voando baixo pensamento alto,. É caminhoneiro é mesmo bixo louco,. Trabalhando muito e ganhando pouco.. O amigo precisa de ajuda eu paro,. O desvio me livra do pedagio caro,. Buracos na estrada balança o rosário,. Vou morrer de saudade diz o calendario.. Vivo na estrada a merce da sorte,. Amigo da vida, inimigo da morte,. De leste a oeste e de sul a norte,. O Brasil precisa do meu braço forte.. (Refrão). Já é fim de tarde o sol ta se pondo,. Vou chegar em casa, só Deus sabe quando,. Vou pedindo pra ele me tirar o sono,. Ele é dono do mundo e eu sou filho do dono.. (Refrão)

ÜBERSETZUNG

Der Tag geht am Ende des Vormittags zu Ende. Der Motor wird warm, ich nehme die Straße,. Mein Wunsch zu bleiben, ein Kuss auf die Geliebte,. Das Herz trägt die schwerste Last... Ein Schluck von dem Kaffee, den sie liebevoll zubereitet hat. Ein Vaterunser mit dem Glauben, nicht allein zu gehen,. Leicht beschleunigend werde ich gehen,... Die Muttergottes ist das Licht auf meinem Weg... (Refrain). Da klebe ich nun am Asphalt. Der Truck fliegt tief, denkt hoch. Trucker ist eine verrückte Sache,. Hart arbeiten und wenig verdienen... Mein Freund braucht Hilfe, ich halte an. Der Umweg führt mich aus der teuren Maut heraus. Löcher in der Straße erschüttern den Rosenkranz. Ich werde vor Nostalgie sterben, sagt der Kalender ... Ich lebe auf der Straße und bin dem Glück ausgeliefert. Freund des Lebens, Feind des Todes. Von Ost nach West und von Süd nach Nord. Brasilien braucht meinen starken Arm... (Refrain). Es ist später Nachmittag und die Sonne geht gerade unter. Ich werde nach Hause kommen, nur Gott weiß wann. Ich bitte ihn, mir den Schlaf zu rauben. Ihm gehört die Welt und ich bin sein Sohn. (Refrain)

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen