• Homepage
  • >
  • J
  • >
  • joao carreiro capataz – sertanejo solitário

joao carreiro capataz – sertanejo solitário

Songtexte & Übersetzung: joao carreiro capataz – sertanejo solitário Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von joao carreiro capataz! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben j von joao carreiro capataz und sieh, welche Lieder wir mehr von joao carreiro capataz in unserem Archiv haben, wie z. B. sertanejo solitário .

ORIGINAL SONGTEXTE

( Da vida nunca tive receio. por fim até que veio a tristeza me judiar. fazia por ela tanto gosto. por isso tamanho desgosto que hoje me faz penar. eu era feliz por demais. só que ela foi capaz do nosso rancho abandonar. a minha vida inteira mudou. depois que ela me deixou tá tudo fora de lugar. até a rosa branca murchou. só espinho dela restou. meus olhos não param de chorar. coração soluça magoado. a dor de ser desprezado. como se qual nenhum valor tivesse. eita vida cruel!. o que era doce, virou fel. infelizmente isso acontece. depois desse golpe sem perdão. prosiei com meu coração. não adianta querer bem. e jurei aconteça o que acontecer. nunca mais eu vou querer amar mais ninguém ). No terreiro do meu rancho. Sentado sem companhia. Conversando com a lua. Pois só ela entendia. Como sofre este caboclo. Vivendo aqui sem ninguém. Passando noite sem sono. Sofrendo no abandono. Com saudade de alguém. Enganando a minha mágoa. Disfarçando pensamento. Pego a viola e canto. Disfarço o meu sofrimento. De um sertanejo triste. Vivendo aqui esquecido. Sem ter ninguém para amar. Eu vivo a me perguntar. Mas que vida sem sentido. Qual será o meu pecado. Por que tamanho castigo?. Não sei qual o mal que eu fiz. Mas já tô arrependido. Deus não faz nada em vão. Vou cumprindo meu papel. Pra confortar meu lamento. Penso que após sofrimento. É que se alcança o céu. Contribuição: [email protected]

ÜBERSETZUNG

(ich hatte nie angst vor dem leben. schließlich kam die traurigkeit, um mich zu verletzen. ich habe sie früher so sehr geliebt. deshalb tut sie mir so leid. ich war zu glücklich. aber sie hat es geschafft, unsere ranch zu verlassen. mein ganzes leben hat sich verändert. nachdem sie mich verlassen hat, war alles fehl am Platz. sogar die weiße rose ist verwelkt. nur der dorn ist geblieben. meine augen wollen nicht aufhören zu weinen. mein herz schmerzt. der schmerz, verachtet zu werden. als hätte ich keinen wert. was für ein grausames leben! was süß war, hat sich in bitter verwandelt. leider passiert das. nach diesem schlag ohne vergebung. ich habe mein herz verschlossen. es hat keinen sinn, gut zu sein. und ich habe mir geschworen, dass, was auch immer passiert, ich nie wieder jemanden lieben will). Im Hof meiner Ranch. Sitzen ohne Gesellschaft. Reden mit dem Mond. Denn nur sie verstand. Wie dieser Caboclo leidet. Ich lebe hier mit niemandem. Schlaflose Nächte zu verbringen. Leiden in der Verlassenheit. Ich vermisse jemanden. Meinem Kummer ein Schnippchen schlagen. Verstellter Gedanke. Ich nehme die Gitarre in die Hand und singe. Ich verschleiere mein Leiden. Von einem traurigen Landjungen Wohnen hier vergessen. Ohne jemanden zu haben, den man lieben kann. Ich frage mich immer wieder Was für ein sinnloses Leben. Ich frage mich, was meine Sünde ist. Warum eine solche Bestrafung? Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe. Aber es tut mir schon leid. Gott tut nichts umsonst. Ich spiele meine Rolle. Um meinen Kummer zu trösten. Ich denke, dass nach dem Leiden Es ist, dass Sie den Himmel erreichen. Beitrag: [email protected]

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen