• Homepage
  • >
  • J
  • >
  • joan baez – luba the baroness

joan baez – luba the baroness

Songtexte & Übersetzung: joan baez – luba the baroness Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von joan baez! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben j von joan baez und sieh, welche Lieder wir mehr von joan baez in unserem Archiv haben, wie z. B. luba the baroness .

ORIGINAL SONGTEXTE

Luba, it was only the finest wine

Means or no means

Only the finest place to dine

Paris in the sixties

You had three sons

Handsome husband by your side

I flirted with everyone

Your husband, aging but vain

With the ladies was quite renowned

Author of books made famous

On his years in the French Underground

But you, Luba, the Baroness

It was really your blue blood

No one could touch you with kid gloves

And no one ever should

And the hands of little Julian

Will guide you well

Et le pere du petit Sebastian

Vous attend dans le ceil

The youngest son Jerome

Brighter than he could be

Preferred the darkened corners

And was even a little too young for me

Tall and shy and crafty

He was oh so scholarly then

Got married later on

Had a child by the name of Julian

The eldest Jean Francoise

What a mixture of sweetness and snobbery

Milkfed by his mother

On Russian aristocracy

With wits like sabre through silk

He was the wisest one

Married and remarried

Had a child by the name of Sebastian

And the hands of little Julian

Will guide you well

Et le pere du petit Sebastian

Vous attend dans le ceil

Ah my sweet Christophe

You were only seventeen

First family dinners with the gypsies

Finger chimes and tambourines

With candlelit eyes of experience

Oh how you laughed at me

As I became rapidly foolish

Under your gaze and on red burgundy

In sixty-nine your father died

I saw you in the years between

Handsome, impetuous son of the rich

Taking care of your mother, the queen

And you are married now as well

It was inevitable

Three day wedding in the south of France

To an angel named Annabelle

Recently I was in France

I called you on the phone

Caught racing back through memories

Luba was at home

Her voice sounded quite the same

As we touched on the amenities

Suddenly it fell and shattered

Like a thousand broken tiffanies

In November Jean Francoise died

We were all there by his side

Sorry, darling, that I cried

It's hard to keep these things inside

Where are you staying and how's your son?

No, we hardly told anyone

How long are you here, are you with someone?

Hold it, I'll put Christophe on the phone

Ah my sweet Christophe

Same damn voice

Hell of a way to become the eldest son

It's true you had no choice

And you and Annabelle

You must take care of her

Yes, I'll be over later on

And I'll bring my guitar

While going through things afterward

A letter she wrote and never sent

A single phrase stood out to you

These are the words and how it went...

And the hands of little Julian

Will guide you well

Et le pere du petit Sebastian

Nous attend dans le ceil

ÜBERSETZUNG

Luba, es war nur der beste Wein

Mittel oder nicht Mittel

Nur der feinste Ort zum Essen

Paris in den Sechzigern

Du hattest drei Söhne

Einen gut aussehenden Mann an deiner Seite

Ich habe mit jedem geflirtet

Ihr Mann, alternd, aber eitel

Bei den Damen war er ziemlich bekannt

Autor von Büchern, die berühmt wurden

Über seine Jahre im französischen Untergrund

Doch du, Luba, die Baronin

Es war wirklich dein blaues Blut

Keiner konnte dich mit Samthandschuhen anfassen

Und niemand sollte es je tun

Und die Hände des kleinen Julian

Werden dich gut leiten

Et le pere du petit Sebastian

Vous attend dans le ceil

Der jüngste Sohn Jerome

War heller als er sein konnte

Bevorzugte die verdunkelten Ecken

Und war sogar ein bisschen zu jung für mich

Groß und schüchtern und verschlagen

Er war damals ach so gelehrt

Heiratete später

Hatte ein Kind mit dem Namen Julian

Der Älteste Jean Francoise

Was für eine Mischung aus Lieblichkeit und Snobismus

Wurde von seiner Mutter mit Milch gefüttert

Von der russischen Aristokratie

Mit einem Verstand wie ein Säbel durch Seide

Er war der Weiseste

Heiratete und heiratete wieder

Hatte ein Kind mit dem Namen Sebastian

Und die Hände des kleinen Julian

Werden dich gut leiten

Et le pere du petit Sebastian

Vous attend dans le ceil

Ach, mein süßer Christophe

Du warst erst siebzehn

Erste Familienessen mit den Zigeunern

Fingerglockenspiel und Tamburin

Mit kerzenbeleuchteten Augen der Erfahrung

Oh, wie du über mich gelacht hast

Als ich schnell töricht wurde

Unter deinen Blicken und auf rotem Burgunder

In neunundsechzig starb dein Vater

Ich sah dich in den Jahren dazwischen

Schöner, ungestümer Sohn der Reichen.

der sich um deine Mutter, die Königin, kümmerte.

Und du bist jetzt auch verheiratet.

Es war unvermeidlich.

Drei Tage Hochzeit in Südfrankreich

Mit einem Engel namens Annabelle

Kürzlich war ich in Frankreich

Ich rief dich am Telefon an

Fing an, durch Erinnerungen zu rasen

Luba war zu Hause

Ihre Stimme klang noch ganz wie früher

Als wir uns an den Annehmlichkeiten berührten

Plötzlich fiel sie und zerbrach

Wie tausend zerbrochene Tiffanies

Im November starb Jean Francoise.

Wir waren alle an seiner Seite.

Entschuldige, Liebling, dass ich geweint habe.

Es ist schwer, diese Dinge für sich zu behalten.

Wo wohnst du und wie geht es deinem Sohn?

Nein, wir haben es kaum jemandem erzählt.

Wie lange bist du hier? Bist du mit jemandem zusammen?

Warte, ich hole Christophe ans Telefon.

Ach, mein lieber Christophe.

Dieselbe verdammte Stimme.

Was für ein Weg, der älteste Sohn zu werden!

Es stimmt, du hattest keine Wahl.

Und du und Annabelle.

Du musst dich um sie kümmern.

Ja, ich komme später vorbei.

Und ich bringe meine Gitarre mit.

Während ich nachher die Sachen durchsehe.

Ein Brief, den sie schrieb und nie abschickte

Ein einziger Satz stach dir ins Auge

Das sind die Worte und wie es lief...

Und die Hände des kleinen Julian

Werden dich gut leiten

Et le pere du petit Sebastian

Nous attend dans le ceil

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen