• Homepage
  • >
  • J
  • >
  • joan baez – legend of the girl child linda

joan baez – legend of the girl child linda

Songtexte & Übersetzung: joan baez – legend of the girl child linda Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von joan baez! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben j von joan baez und sieh, welche Lieder wir mehr von joan baez in unserem Archiv haben, wie z. B. legend of the girl child linda .

ORIGINAL SONGTEXTE

I will bring you gold apples and grapes made of rubies

That have shone in the eyes of a prince of the breeze

Bright cascading crystals, they danced in the sand dunes

On the beach of no footprints to harpsichord tunes

A throne of white ivory, a gown of white lace

Lies still in the magic of a timeless place

One hundred small children, they laugh at the white doves

That rest on their hands with the touch of love

And the sound of their laughter is the sound of the green sea

As it washed around the foot of the seashell tree

If you follow the sunbeams through the valley of flowers

In the palace of the White Queen with its white jade towers

From out of the sun a giant gull came flying

And the children got ready to sit on its wings

They waved to the raindrops as they soared in the trees

The wind tossed their hair high, flashing gold on the sea

They came to the castle and there they did fall

When they saw all the sadness, through the crystal wall

The clash of bright metal brought the children fear

But their cloaks of blue satin dried up all of the tears

Thus children held hands and they spelled the princess name

All the golden children became a golden chain

It lies on a white throne in a magic place

With a tunic of velvet and the gown of white lace

My sword, it lies broken and cast in a lake

In the dream I was told that my princess would wake

ÜBERSETZUNG

Ich werde dir goldene Äpfel und Trauben aus Rubinen bringen

Die in den Augen eines Prinzen der Brise geglänzt haben

Helle, kaskadenförmige Kristalle, sie tanzten in den Sanddünen

Am Strand ohne Fußspuren zu Cembalomelodien

Ein Thron aus weißem Elfenbein, ein Gewand aus weißer Spitze

Liegt still im Zauber eines zeitlosen Ortes

Hundert kleine Kinder, sie lachen über die weißen Tauben

die auf ihren Händen ruhen mit der Berührung der Liebe

Und der Klang ihres Lachens ist der Klang des grünen Meeres

Wie es den Fuß des Muschelbaums umspült

Wenn du den Sonnenstrahlen folgst durch das Tal der Blumen

Im Palast der weißen Königin mit seinen weißen Jadetürmen

Aus der Sonne heraus kam eine Riesenmöwe geflogen

Und die Kinder machten sich bereit, auf ihren Flügeln zu sitzen

Sie winkten den Regentropfen zu, als sie in den Bäumen schwebten

Der Wind wirbelte ihr Haar hoch, das Gold blitzte auf dem Meer

Sie kamen zum Schloss und dort fielen sie

Als sie all die Traurigkeit sahen, durch die Kristallwand

Das Klirren von hellem Metall machte den Kindern Angst

Doch ihre Mäntel aus blauem Satin trockneten alle Tränen.

So hielten sich die Kinder an den Händen und buchstabierten den Namen der Prinzessin

All die goldenen Kinder wurden zu einer goldenen Kette

Sie liegt auf einem weißen Thron an einem magischen Ort

Mit einer Tunika aus Samt und dem Kleid aus weißer Spitze

Mein Schwert, es liegt zerbrochen und in einen See geworfen

Im Traum wurde mir gesagt, dass meine Prinzessin erwachen würde

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen