• Homepage
  • >
  • H
  • >
  • Helene Fischer – Ich will immer wieder dieses Fieber spür’n

Helene Fischer – Ich will immer wieder dieses Fieber spür’n

Songtexte & Übersetzung: Helene Fischer – Ich will immer wieder dieses Fieber spür'n Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von Helene Fischer! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben H von Helene Fischer und sieh, welche Lieder wir mehr von Helene Fischer in unserem Archiv haben, wie z. B. Ich will immer wieder dieses Fieber spür'n .

ORIGINAL SONGTEXTE

Der Tisch gedeckt, der Wein schon kalt,
aber du bist noch nicht da.
Es ist ja nicht das erste Mal,
du hast viel zu tun, na klar
Doch ich will, dass du weißt, was es heißt,
immer nur zu warten
und ich brauch' das Gefühl,
du bist da, wenn mein Herz erfriert (oh yeah) Refrain:
Ich will immer wieder dieses Fieber spür'n,
immer wieder mich an dich verlier'n,
will das Leben leben wie ein Tanz auf dem Vulkan.
Ich will immer wieder neue Sterne seh'n,
immer wieder mit dir tanzen geh'n.
Wenn die Nacht beginnt, dann brauch' ich dich.
Nimm dir Zeit für mich. Was hast du nur mit mir gemacht,
dass ich dir so viel verzeih'?
Ich brauch' den Fels im Sturm der Zeit,
doch nicht nur so nebenbei.
Ich will lachen und weinen mit dir,
nicht nur davon träumen
und ich brauch' eine Hand die mich hält,
wenn ich einsam bin (oh oh oh) Refrain Refrain 

ÜBERSETZUNG

Der Tisch gedeckt, der Wein schon kalt,
aber du bist noch nicht da.
Es ist ja nicht das erste Mal,
du hast viel zu tun, na klar
Doch ich will, dass du weißt, was es heißt,
immer nur zu warten
und ich brauch' das Gefühl,
du bist da, wenn mein Herz erfriert (oh yeah) Refrain:
Ich will immer wieder dieses Fieber spür'n,
immer wieder mich an dich verlier'n,
will das Leben leben wie ein Tanz auf dem Vulkan.
Ich will immer wieder neue Sterne seh'n,
immer wieder mit dir tanzen geh'n.
Wenn die Nacht beginnt, dann brauch' ich dich.
Nimm dir Zeit für mich. Was hast du nur mit mir gemacht,
dass ich dir so viel verzeih'?
Ich brauch' den Fels im Sturm der Zeit,
doch nicht nur so nebenbei.
Ich will lachen und weinen mit dir,
nicht nur davon träumen
und ich brauch' eine Hand die mich hält,
wenn ich einsam bin (oh oh oh) Refrain Refrain 

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen