• Homepage
  • >
  • D
  • >
  • district 97 – death by a thousand cuts

district 97 – death by a thousand cuts

Songtexte & Übersetzung: district 97 – death by a thousand cuts Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von district 97! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben d von district 97 und sieh, welche Lieder wir mehr von district 97 in unserem Archiv haben, wie z. B. death by a thousand cuts .

ORIGINAL SONGTEXTE

This snuck right up on me

If I only knew, I'd have seen right through

Each time I look away

The hideousness grows, until it takes control

Don't even try to tear yourself away

It happens over time

With each passing day, our patience slips away

So, gradually we fall

United just enough, to stand each other down

I just can't take anymore, you can't take anymore

But it doesn't matter at all, it doesn't matter

I remember when this felt just like heaven

Now we're in the abyss

Tearing back these walls to find nothing at all

There's just one crack that grows and grows

Death by a thousand cuts (whispered)

With backs against the wall

That crumbles every time we try to make a move

We can't get very far

Captives at the sight of the ruins all around

Don't even try to last one more day

Light and get away

Or would you rather stay, laying in wait?

Just like Dorian Gray

It's gonna show on our face, the things we've done

Nothing more to say, it's just a game that we play

How many cuts can you survive?

Death by a thousand cuts (whispered)

ÜBERSETZUNG

Das schlich sich direkt an mich heran

Hätte ich es nur gewusst, ich hätte es sofort durchschaut

Jedes Mal, wenn ich wegschaue.

wächst die Abscheulichkeit, bis sie die Kontrolle übernimmt.

Versuch gar nicht erst, dich loszureißen

Es passiert mit der Zeit.

Mit jedem Tag, der vergeht, schwindet unsere Geduld.

So, allmählich fallen wir

Vereint gerade genug, um uns gegenseitig niederzuhalten

Ich kann einfach nicht mehr, du kannst nicht mehr

Aber das macht nichts, es macht nichts.

Ich weiß noch, als es sich wie der Himmel anfühlte

Jetzt sind wir am Abgrund

Wir reißen die Wände ein und finden nichts mehr.

Da ist nur ein Riss, der wächst und wächst

Tod durch tausend Schnitte (geflüstert)

Mit dem Rücken gegen die Wand

Die jedes Mal bröckelt, wenn wir versuchen, einen Schritt zu machen

Wir kommen nicht sehr weit

Gefangen beim Anblick der Trümmer ringsum

Versucht nicht mal, noch einen Tag zu überleben

Licht und weggehen

Oder würdest du lieber bleiben und auf der Lauer liegen?

Genau wie Dorian Gray

Man sieht es uns an, die Dinge, die wir getan haben.

Es gibt nichts mehr zu sagen, es ist nur ein Spiel, das wir spielen.

Wie viele Schnitte kannst du überleben?

Tod durch tausend Schnitte (geflüstert)

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen