die toten hosen – fuayball

Songtexte & Übersetzung: die toten hosen – fuayball Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von die toten hosen! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben d von die toten hosen und sieh, welche Lieder wir mehr von die toten hosen in unserem Archiv haben, wie z. B. fuayball .

ORIGINAL SONGTEXTE

Auf 'ner Party am letzten Samstag

stand ich wieder mal auf dem Platz.

Ich suchte einen nen Gegner,

bei dem man noch 'ne Chance hat.

Es war ein typisches Auswrtsspiel,

wie immer gegen den Abstieg.

Wie's nun schon seit Jahren

bei mir mit den Frauen geht.

Jedenfalls stand sie irgendwann vor mir,

Ich dachte: "Jetzt oder nie."

Ich ging sofort in die Offensive

doch ich kam nicht recht ins Spiel.

Ihre Abwehr stand viel zu gut fr mich,

ich lief mehrmals hinten auf.

Sie liess mich hart im Abseits stehn,

ich stand ziemlich auf dem Schlauch.

Ich hab immer wieder ber die Seiten versucht

in ihren Strafraum reinzukommen.

Mit leeren Sprchen in den freien Raum

und dem gewissen Drang nach vorn.

Schliesslich habe ich sie mde gespielt

es war nur 'ne Frage der Zeit

ihren Abwehrriegel aufzubrechen

fr 'ne Torschussgelegenheit.

Und dann kam wie aus dem Lehrbuch

mein tdlicher Freistosstrick,

zu Hause hundertmal im Training gebt

und souvern versenkt.

Doch ich bekam den Treffer spter

am grnen Tisch aberkannt,

weil angeblich ein Faulspiel

mit reichlich Alkohol vorlag.

ÜBERSETZUNG

Auf 'ner Party am letzten Samstag

stand ich wieder mal auf dem Platz.

Ich suchte einen nen Gegner,

bei dem man noch 'ne Chance hat.

Es war ein typisches Auswrtsspiel,

wie immer gegen den Abstieg.

Wie's nun schon seit Jahren

bei mir mit den Frauen geht.

Jedenfalls stand sie irgendwann vor mir,

Ich dachte: "Jetzt oder nie."

Ich ging sofort in die Offensive

doch ich kam nicht recht ins Spiel.

Ihre Abwehr stand viel zu gut fr mich,

ich lief mehrmals hinten auf.

Sie liess mich hart im Abseits stehn,

ich stand ziemlich auf dem Schlauch.

Ich hab immer wieder ber die Seiten versucht

in ihren Strafraum reinzukommen.

Mit leeren Sprchen in den freien Raum

und dem gewissen Drang nach vorn.

Schliesslich habe ich sie mde gespielt

es war nur 'ne Frage der Zeit

ihren Abwehrriegel aufzubrechen

fr 'ne Torschussgelegenheit.

Und dann kam wie aus dem Lehrbuch

mein tdlicher Freistosstrick,

zu Hause hundertmal im Training gebt

und souvern versenkt.

Doch ich bekam den Treffer spter

am grnen Tisch aberkannt,

weil angeblich ein Faulspiel

mit reichlich Alkohol vorlag.

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen