• Homepage
  • >
  • D
  • >
  • die toten hosen – das ma dchen aus rottweil

die toten hosen – das ma dchen aus rottweil

Songtexte & Übersetzung: die toten hosen – das ma dchen aus rottweil Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von die toten hosen! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben d von die toten hosen und sieh, welche Lieder wir mehr von die toten hosen in unserem Archiv haben, wie z. B. das ma dchen aus rottweil .

ORIGINAL SONGTEXTE

Ich erinnere mich, noch an den Tag,

An dem der Mann mit unserem Bus in Rottweil war.

Wieder unterwegs, von hier nach da,

Und was dazwischen lag, war uns scheiegal.

Nur eine Pause, nur ein Pinkelstop,

Dann sollte es weitergehen.

Ich brauchte noch ein paar Kaugummis,

Und lief in ein Geschft.

Und als ich zur Kasse ging, sah ich sie vor mir stehen.

Lchelnd hat sie mich gegrt, sie traf mich wie ein Blitz.

Wir haben uns nur angesehen und fr Sekunden blieb die Welt einfach stehen.

Und drauen bellte irgendwo ein Hund; es war ein heier Tag,

Und meine Fe trugen mich zum Bus zurck, ich hatte nicht bezahlt.

Sie war die Frau auf die ich mein Leben lang,

Immer gewartet hab,

Doch wir sind nie zurck gefahren,

In diese schne Stadt.

Manchmal frag ich mich, wie sie wohl heute lebt,

Und ob sie glcklich ist; hat sie einen Mann?

Drauen bellte irgendwo ein Hund; an diesem heien Tag,

Und wir sind nie zurckgekommen, in diese schne Stadt.

Und ich frage mich, wie sie wohl heute lebt,

Ob sie glcklich ist und mit welchem Mann.

Ja ich frage mich, wie sie wohl heute lebt.

Und ob sie Hunde hat oder einen Mann.

ÜBERSETZUNG

Ich erinnere mich, noch an den Tag,

An dem der Mann mit unserem Bus in Rottweil war.

Wieder unterwegs, von hier nach da,

Und was dazwischen lag, war uns scheiegal.

Nur eine Pause, nur ein Pinkelstop,

Dann sollte es weitergehen.

Ich brauchte noch ein paar Kaugummis,

Und lief in ein Geschft.

Und als ich zur Kasse ging, sah ich sie vor mir stehen.

Lchelnd hat sie mich gegrt, sie traf mich wie ein Blitz.

Wir haben uns nur angesehen und fr Sekunden blieb die Welt einfach stehen.

Und drauen bellte irgendwo ein Hund; es war ein heier Tag,

Und meine Fe trugen mich zum Bus zurck, ich hatte nicht bezahlt.

Sie war die Frau auf die ich mein Leben lang,

Immer gewartet hab,

Doch wir sind nie zurck gefahren,

In diese schne Stadt.

Manchmal frag ich mich, wie sie wohl heute lebt,

Und ob sie glcklich ist; hat sie einen Mann?

Drauen bellte irgendwo ein Hund; an diesem heien Tag,

Und wir sind nie zurckgekommen, in diese schne Stadt.

Und ich frage mich, wie sie wohl heute lebt,

Ob sie glcklich ist und mit welchem Mann.

Ja ich frage mich, wie sie wohl heute lebt.

Und ob sie Hunde hat oder einen Mann.

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen