• Homepage
  • >
  • D
  • >
  • die toten hosen – bapser wolf

die toten hosen – bapser wolf

Songtexte & Übersetzung: die toten hosen – bapser wolf Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von die toten hosen! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben d von die toten hosen und sieh, welche Lieder wir mehr von die toten hosen in unserem Archiv haben, wie z. B. bapser wolf .

ORIGINAL SONGTEXTE

Sie malt gern Bilder von sich selbst

Und riesengroßen Männern in einer Zwergenwelt.

Sie weiß Geschichten, die sie nie erzählt,

Die meisten davon hat sie selber erlebt.

Wie die vom bösen Wolf,

Der hin und wieder kommt

Und jedes Mal danach von ihr verlangt,

Dass sie niemals ein Sterbenswörtchen sagt,

Weil er sie dafür sonst fürchterlich bestraft.

Wenn ihre Mami sie in den Arm nimmt,

Würde sie am liebsten weinen und alles gestehen,

Doch sie hat Angst und sie schämt sich.

Sie weiß keinen Rat und versucht wegzusehen.

Wenn der böse Wolf hin und wieder kommt

Und jedes Mal danach von ihr verlangt,

Dass sie niemals ein Sterbenswörtchen sagt,

Weil er sie dafür sonst fürchterlich bestraft.

Sie ist so scheu wie ein Reh,

Man nimmt sie kaum wahr, denn sie redet nicht viel.

Sie bleibt am liebsten für sich allein,

Betet zu Gott und wünscht sich dabei,

Dass der böse Wolf niemals wieder kommt

Und mit festem Griff um ihren Hals verlangt,

Dass sie keinem ein Sterbenswörtchen sagt,

Weil er sie dafür sonst fürchterlich bestraft,

Dass sie keinem ein Sterbenswörtchen sagt,

Weil er sie dafür sonst fürchterlich bestraft.

ÜBERSETZUNG

Sie malt gern Bilder von sich selbst

Und riesengroßen Männern in einer Zwergenwelt.

Sie weiß Geschichten, die sie nie erzählt,

Die meisten davon hat sie selber erlebt.

Wie die vom bösen Wolf,

Der hin und wieder kommt

Und jedes Mal danach von ihr verlangt,

Dass sie niemals ein Sterbenswörtchen sagt,

Weil er sie dafür sonst fürchterlich bestraft.

Wenn ihre Mami sie in den Arm nimmt,

Würde sie am liebsten weinen und alles gestehen,

Doch sie hat Angst und sie schämt sich.

Sie weiß keinen Rat und versucht wegzusehen.

Wenn der böse Wolf hin und wieder kommt

Und jedes Mal danach von ihr verlangt,

Dass sie niemals ein Sterbenswörtchen sagt,

Weil er sie dafür sonst fürchterlich bestraft.

Sie ist so scheu wie ein Reh,

Man nimmt sie kaum wahr, denn sie redet nicht viel.

Sie bleibt am liebsten für sich allein,

Betet zu Gott und wünscht sich dabei,

Dass der böse Wolf niemals wieder kommt

Und mit festem Griff um ihren Hals verlangt,

Dass sie keinem ein Sterbenswörtchen sagt,

Weil er sie dafür sonst fürchterlich bestraft,

Dass sie keinem ein Sterbenswörtchen sagt,

Weil er sie dafür sonst fürchterlich bestraft.

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen