• Homepage
  • >
  • D
  • >
  • die fantastischen vier – mantra

die fantastischen vier – mantra

Songtexte & Übersetzung: die fantastischen vier – mantra Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von die fantastischen vier! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben d von die fantastischen vier und sieh, welche Lieder wir mehr von die fantastischen vier in unserem Archiv haben, wie z. B. mantra .

ORIGINAL SONGTEXTE

Leg deine Waffen ab. Komm zu mir wie der Himmel dich geschaffen hat.

Das ist kein Hinterhalt und keiner plant hier 'n Attentat.

Ich will 'n paar Sachen sagen, hier und vor allen.

Aber wo soll ich anfangen, mein Kopf is' randvoll?

Was werd' ich sagen und wie wird es wohl ankommen?

Ich lass es darauf ankommen und will alles aufschreiben,

Auf dass die Zeilen mir die Zweifel noch austreiben.

Dann werd' ich es laut sagen, das wird dann nicht ausbleiben

Und werdet Ihr auch fragen, sind das deine Aussagen?

Wie kann ich mich raushalten? Ich will es rausschreien.

Will dieser Stille meine Stimme leihen

Und doch bin ich Werkzeug und nicht von Bedeutung,

Nur ein kleiner Hinweis auf dem Weg der Erleuchtung.

Om Mani Padme Hum, Haleluja und Amen

Nada Brahma, die Welt ist Klang

Und diese Lied trägt deinen Namen.

Sobald ein Gedanke sich

Aus dem Einklang löst und zu Worten formt,

Erschaffen wir all diese Welten und Wege

Und geben dem Leben Bedeutung und Form.

Die Vorstellung bleibt unerschöpflich

Und aus ihr wird letztlich von jedem ein Bild definiert.

Doch wir finden in ihr auch den Inhalt,

Den Ursprung und Anfang von allem das existiert.

Diese Welt ist nicht mehr als ein Spiegel

Vom Verstand verpackt und versiegelt.

Doch solang wir nicht fragen „was kriegen wir wieder?",

Sobald wir erliegen, erlischt die Begierde

Und dann finden wir inneren Frieden

Durch wahre Hingabe in Liebe.

Om Mani Padme Hum, Haleluja und Amen

Nada Brahma, die Welt ist Klang

Und diese Lied trägt deinen Namen.

An einem Morgen am Meer im Morgengrauen sang ein Mann,

Ein anderer Wanderer, ein Mantra am Strand,

Und nur der Klang seiner Stimme, die ich nicht verstand,

Trat aus einer Stille an mich heran

Und sie gab mir die Hand, hier entlang. Traust du dich?

Mach dir keine Gedanken, deine Angst brauchst du nicht,

Denn die Wahrheit, sie findet sich im Zauber des Augenblicks,

Der atemberaubend ist.

Hör' in dich hinein und hör auf zu denken

Und du hörst dich im Klang dieser Welt wieder selbst,

Denn du bist, und in dir spiegelt sich alles wider

Und aus diesem Grund sing ich dir diese Lieder.

Om Mani Padme Hum, Haleluja und Amen

Nada Brahma, die Welt ist Klang

Und diese Lied trägt deinen Namen.

ÜBERSETZUNG

Leg deine Waffen ab. Komm zu mir wie der Himmel dich geschaffen hat.

Das ist kein Hinterhalt und keiner plant hier 'n Attentat.

Ich will 'n paar Sachen sagen, hier und vor allen.

Aber wo soll ich anfangen, mein Kopf is' randvoll?

Was werd' ich sagen und wie wird es wohl ankommen?

Ich lass es darauf ankommen und will alles aufschreiben,

Auf dass die Zeilen mir die Zweifel noch austreiben.

Dann werd' ich es laut sagen, das wird dann nicht ausbleiben

Und werdet Ihr auch fragen, sind das deine Aussagen?

Wie kann ich mich raushalten? Ich will es rausschreien.

Will dieser Stille meine Stimme leihen

Und doch bin ich Werkzeug und nicht von Bedeutung,

Nur ein kleiner Hinweis auf dem Weg der Erleuchtung.

Om Mani Padme Hum, Haleluja und Amen

Nada Brahma, die Welt ist Klang

Und diese Lied trägt deinen Namen.

Sobald ein Gedanke sich

Aus dem Einklang löst und zu Worten formt,

Erschaffen wir all diese Welten und Wege

Und geben dem Leben Bedeutung und Form.

Die Vorstellung bleibt unerschöpflich

Und aus ihr wird letztlich von jedem ein Bild definiert.

Doch wir finden in ihr auch den Inhalt,

Den Ursprung und Anfang von allem das existiert.

Diese Welt ist nicht mehr als ein Spiegel

Vom Verstand verpackt und versiegelt.

Doch solang wir nicht fragen „was kriegen wir wieder?",

Sobald wir erliegen, erlischt die Begierde

Und dann finden wir inneren Frieden

Durch wahre Hingabe in Liebe.

Om Mani Padme Hum, Haleluja und Amen

Nada Brahma, die Welt ist Klang

Und diese Lied trägt deinen Namen.

An einem Morgen am Meer im Morgengrauen sang ein Mann,

Ein anderer Wanderer, ein Mantra am Strand,

Und nur der Klang seiner Stimme, die ich nicht verstand,

Trat aus einer Stille an mich heran

Und sie gab mir die Hand, hier entlang. Traust du dich?

Mach dir keine Gedanken, deine Angst brauchst du nicht,

Denn die Wahrheit, sie findet sich im Zauber des Augenblicks,

Der atemberaubend ist.

Hör' in dich hinein und hör auf zu denken

Und du hörst dich im Klang dieser Welt wieder selbst,

Denn du bist, und in dir spiegelt sich alles wider

Und aus diesem Grund sing ich dir diese Lieder.

Om Mani Padme Hum, Haleluja und Amen

Nada Brahma, die Welt ist Klang

Und diese Lied trägt deinen Namen.

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen