• Homepage
  • >
  • B
  • >
  • beth carvalho – nossa pátria mãe gentil

beth carvalho – nossa pátria mãe gentil

Songtexte & Übersetzung: beth carvalho – nossa pátria mãe gentil Unten findest du die Songtexte mit Übersetzungen nebeneinander! Auf unserer Website geben es viele weitere Songtexte mit Übersetzungen von beth carvalho! Sieh dich unser Archiv und die anderen Songtexte an, klicke beispielsweise auf den Buchstaben b von beth carvalho und sieh, welche Lieder wir mehr von beth carvalho in unserem Archiv haben, wie z. B. nossa pátria mãe gentil .

ORIGINAL SONGTEXTE

Olho pra mãe natureza. Me encanto com a beleza e a riqueza desse mar. O negro cuidou dessa terra. Mas os homens não conseguem preservar. O negro cuidou, o negro plantou, foi escravizado. O índio não se escravizou, foi dizimado. Preserve a Amazônia, mãe gentil. Com sua beleza sem igual. Ela é o tesouro do Brasil. Com suas riquezas naturais. Estão vendendo nossa nação. Estão entregando nosso quinhão. A gente tem que gritar. Não vamos nos acomodar. Pois isso aqui é nossa terra. Seu moço, a gente não aguenta mais, não. 500 anos já foram em vão. Unidos vamos lutar, não vamos nos entregar. Pra não ser preciso partir pra guerra. Esses homens vão ter que entender. Que isto aqui é o nosso Brasil. Nosso chão, nossa vida, nossa pátria mãe gentil. Isso um dia vai ter que mudar. A justiça vai ter que acordar. E a igualdade um dia vai raiar

ÜBERSETZUNG

Ich schaue auf Mutter Natur. Ich bin verzaubert von der Schönheit und dem Reichtum dieses Meeres. Der schwarze Mann kümmerte sich um dieses Land. Aber Männer können es nicht bewahren. Der Schwarze kümmerte sich, der Schwarze pflanzte, wurde versklavt. Der Indianer wurde nicht versklavt, er wurde dezimiert. Bewahre den Amazonas, sanfte Mutter. Mit seiner unvergleichlichen Schönheit. Sie ist der Schatz Brasiliens. Mit seinen natürlichen Reichtümern. Sie verkaufen unsere Nation. Sie geben unseren Anteil ab. Wir müssen schreien. Lassen Sie uns nicht selbstgefällig werden. Dies ist unser Land. Junger Mann, wir halten es nicht mehr aus. 500 Jahre waren schon umsonst. Vereint werden wir kämpfen, wir werden nicht aufgeben. Damit wir nicht in den Krieg ziehen müssen. Diese Männer werden es verstehen müssen. Dass dies hier unser Brasilien ist. Unser Boden, unser Leben, unser sanftes Mutterland. Eines Tages wird sich das ändern müssen. Die Justiz wird aufwachen müssen. Und Gleichheit wird eines Tages dämmern

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Übersetzung Twittern
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen